Foto: Die BRK Bereitschaft Bad Endorf im Jahr 2010

Foto: G. Winkler

Die BRK Bereitschaft Bad Endorf hat eine lange Tradition. Schon seit 1930 engagieren sich Menschen in und um Bad Endorf für das Rote Kreuz. Wir engagieren uns vor allem im sozialen Bereich, im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz.

Chronik/Entstehungsgeschichte:

  • 1930:
    Gründung der BRK Bereitschaft um den Arzt Dr. Peters
  • 1939-1945:
    Mitglieder und Material sind durch den Krieg zerstreut
  • 1945-1946:
    Wiederaufnahme der Bereitschaftsarbeit des Bayerischen Roten Kreuzes Bad Endorf (Schwerpunkt- Pflegedienste und Krankentransporte, Ausbildung in Erster Hilfe
  • 1965:
    In Dienststellung des 1. Krankenwagens der von Endorfer Bürgern gespendet wurde. In den Folgejahren Zunahme der Krankentransporte und des Rettungsdienstes (Sankagarage beim "Remmelberger"), Dienstzimmer im jetzigen Rathaus. Fahnenweihe und Gründung der Jugendrotkreuz-Gruppe Bad Endorf
  • 1991-1992:
    Bezug des neuen Rot Kreuz Heims an der Landingerstrasse mit ausreichend Platz für Wasserwacht, Jugendrotkreuz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.
  • 1993-1994:
    Gründung der Schnelleinsatzgruppe Bad Endorf, welche nicht nur für den Katastrophenfall alarmierbar ist.
  • 1999:
    Hauptamtlicher Rettungsdienst übernimmt mit einem RTW den rund um die Uhr Dienst in Bad Endorf; anfänglich noch mit ehrenamtlicher Unterstützung. Da das Einsatzaufkommen explodierte, Reduzierung der ehrenamtlichen Rettungsdienstschichten und Kürzung der Wachzeiten auf 16 Stunden.
  • 2005:
    Einführung des Tag und Nachtdienst der RTW Besatzung, dadurch noch stärkere Raumnot im RK Haus.
  • ab 2007:
    intensive Bemühungen um einen Anbau einer eigenen Rettungswache für die hauptamtliche Mannschaft.
  • 2009:
    Spatenstich zum Neubau der BRK Rettungswache
  • 2010:
    Umzug des Rettungsdienste vom Altbau in den Neubau. Renovierung des Altbaus

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Bereitschaft Bad Endorf

Landinger Straße 8
83093 Bad Endorf

Tel.: (08053) 96 96
Fax: (08053) 20 88 30

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!